×
Gre­gor Grz­ech
​‌Kommunikationsdesign
PROJEKT:

Design & Dilettantismus

Ein Hohelied dem Spieletrieb:
Untersuchungen zum Designer als Dilettanten oder wie spielerisches Experimentieren die Kreativität fördert.

INFO:

In einer von Experten gestalteten Welt ist der Dilettant das Sinnbild für Inkompetenz und Unvermögen. Trotzdem scheinen für Designer dilettantische Tugenden empfehlenswert zu sein, wenn es darum geht, sich mit Unbefangenheit und Neugier einem fremden Fach oder einer neuen Disziplin zu nähern. Im Rahmen des kreativen Prozesses scheint es eine nützliche Methode zu sein, um innovative und unkonventionelle Ergebnisse zu erzielen. In dieser Bachelorarbeit wurde die Frage untersucht, ob Dilettantismus tatsächlich eine lohnenswerte Praxis für Designer darstellt. Zu diesem Zweck wurden unterschiedliche Experimente durchgeführt, die eine theoretische Annäherung an den Dilettantismus mit einem gestalterischen Experiment in einer fremden Teildisziplin des Kommunikationsdesigns verbanden. Das Ergebnis ist eine Mappe voller kreativ-spielerischer Annäherungen an dilettantische Tugenden.

MEHR BEI BEHANCE:
Design & Dilettantismus
TAGS:

BA

Design

Dilettantismus

Kreativität

Experimente

Lettering

Illustrationen

FH Potsdam

PROJEKT:

Treuinvest

Immobilien in Bewegung:
Eine zeitgemäße, reduzierte Website für Immobilien aus Familienhand.

INFO:

Konzeption und Neugestaltung einer Website für die Treuinvest Immobilienmanagement GmbH in Potsdam. Der Fokus bei der Umsetzung lag auf einer zurückhaltenden und funktionellen Gestaltung, um der Darstellung der einzelnen Immobilien und der Projekte größtmögliche Aufmerksamkeit zu gewähren. Daneben sollte die Website aktuellen Anforderungen an unterschiedlichen Devices und Screengrößen genügen und auch auf dem Smartphone übersichtlich und navigierbar bleiben.

MEHR BEI BEHANCE:
Treuinvest
TAGS:

Digital

Webdesign

Art Direction

Responsive

Branding

Immobilien

Potsdam

LINK:
www.treuinvest-immobilien.de‍
PROJEKT:

Zuckerhut & Peitsche

Kleben für mehr Bewusstsein:
Das „andere Panini-Album“ dokumentiert die Folgen von WM und Olympia auf Rio beim Einkleben von Stickern. 

INFO:

Die Einwohner Rio de Janeiros befinden sich auf Konfrontationskurs mit zwei sportlichen Großereignissen. Als Spielort der Fußball-WM im Jahr 2014 und Austragungsort der Olympischen Spiele 2016 war die Stadt sowie ihre Bewohner einem starken Umbruch ausgesetzt. In Vorbereitung auf diese Mega-Events kam es nicht nur zu massiven Eingriffen in das Stadtbild, sondern auch zu Enteignungen und Zwangsumsiedlungen vornehmlich der Bevölkerung in den Favelas.

Das etwas andere »Panini Album« gibt einen Einblick in die Zusammenhänge zwischen sportlicher Begeisterung und kritischem Widerstand. Auf unterschiedlichen Karten zeigt es einen Teil der in Rio betroffenen Orte und informiert durch das Einkleben von Stickern genauer über die Vorgänge in der Stadt, die Betroffenen sowie die Verantwortlichen der Misere.

MEHR BEI BEHANCE:
Zuckerhut + Peitsche
TAGS:

Print

Layout

Mapdesign

Info-vis

Panini

Sticker

WM

Olympia

Rio de Janeiro

Favelas

FEATURE:
DMIG 
PROJEKT:

tapdat

tapdis oder tapdat:
Errate in diesem simplen Spiel das richtige Feld und schalte immer neue Grafiken frei.

INFO:

Konzeptionelle Studie für eine Spiele-App, die mit einem simplen Spielprinzip überzeugt: Im Wechsel mit einem Kontrahenten muss erraten werden, welche Fläche vom Gegner angetippt wurde. Wer dreimal richtig getippt hat, gewinnt die tapdat-Partie. Dabei „kämpfen“ zwei stets wechselnde illustrative Flächen gegeneinander. 

MEHR BEI BEHANCE:
tapdat
TAGS:

Digital

App

Spiel

Konzeption

Art Direction

Logo

Icons

Illustration

PROJEKT:

Sabine

Bis an die Grenzen eines PDF:
Ein Magazin als Hybrid aus Website und PDF auf einer langen Seite zum Scrollen.

​INFO:

Ein Corporate E-Magazin
Das Magazin SABINE des Fachbereichs Design an der FH Potsdam veröffentlicht einen Querschnitt dessen, was im Designstudium in Potsdam entsteht. Die Neuauflage des zuvor als reine Printausgabe erschienen Magazins sollte von Studenten gemeinsam erarbeitet, in einer höheren Frequenz publiziert und rein digital umgesetzt werden.

Ein PDF, eine Seite, endlicher Spaß auf dem Screen
Entstanden ist ein digitales Periodikum, das nur aus einer Seite in einem interaktiven PDF besteht. Die neue, digitale SABINE bietet damit - ganz dem digitalen Zeitgeist entsprechend - eine Erfahrung, die jeder von uns bereits aus dem Internet oder von Web- und Smartphone-Applikationen kennt: Das Scrollen. Sie überzeugt mit vielfältigen Themen - und einem sich stetig wandelndem Erscheinungsbild auf einer langen PDF-Seite. 

MEHR BEI BEHANCE:
Sabine
TAGS:

Digital

PDF

Editorial

Corporate

Scrollen

Interaktiv

Magazin

FH Potsdam

Typografie

Free Fonts

»Und nun heißt es scrooooooooollen«
PROJEKT:

Urban Safari

Start me up:
Ein kompakter „Spielplan“ für eine Kurzsafari durch die Start-up-Szene Berlins.

INFO:

Entdeckungsreise durch Berlins inspirierende Start-Up-Landschaft
Entwicklung einer Informations­broschüre für die TeilnehmerInnen der Urban Safari Berlin, einer von der better today GbR initiierten Veranstaltungsreihe zum Innovationsstandort Berlin. Die TeilnehmerInnen besuchen hierbei in kleinen Gruppen von 8–10 Personen inspirierende Unternehmen, Tech Start-Ups, Maker Communities und Innovationsschmieden in Berlin. 

MEHR BEI BEHANCE:
Urban Safari
TAGS:
Print
Editorialdesign
Typografie
Broschüre
Logo
Start-up
Berlin
»Eintauchen, erleben, Perspektiven wechseln«
Über mich:

Gregor Grzech

Kontakt:

Ich freue mich über spannende Projekt­anfragen, Interesse an einer Kooperation oder Fragen zu meinen Arbeiten. Aber auch ein unverbindliches Angebot oder einen guten Ratschlag unterbreite ich gerne:

ARBEITSFELDER:
Editorial Design
Magazine
Broschüren
Bücher etc.
Screen Design
Webseiten
Apps
Prototypen etc.
Corporate Design
Logo
Geschäftsausstattung
Flyer etc.
BEHANCE:
Behance
D
A
N
K
E
F
Ü
R
D
E
N
B
E
S
U
C
H
INTRO:
Dies ist das Portfolio von Gregor Grzech. Ich arbeite als Kommuni­kations­designer und Art Director in Berlin. Auf dieser Seite befindet sich eine kleine Auswahl an Arbeits­­proben. Mehr zu sehen gibt’s bei Behance.
Weniger
Mehr